Glühwein- und Bosnafest der Feuerwehr Grabenstätt trotzte Wetterkapriolen

Grabenstätt. „So viele Besucher und das bei dem stürmischen Wetter“, freute sich der Erste Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Grabenstätt, Sven Lein, schon zu Beginn des vierten Glühwein- und Bosnafests der Grabenstätter Floriansjünger.

Die Verkaufsbuden hatte man kurzerhand in einem windgeschützten Bereich aufgestellt, so dass auch die jüngsten Besucher keine Angst haben mussten, davonzufliegen. Um das leibliche Wohl von Groß und Klein kümmerten sich die Feuerwehrler mit Bosna-Semmeln, Bier, Glühwein, Kinderpunsch und anderen alkoholfreien Getränken. Schon beim Aufbau hatten gut 20 Mann vollen Einsatz gezeigt. Nur das Unternehmen „Schneebar“ ließ sich nicht wie erhofft realisieren und das obwohl man sich sogar extra Schnee anliefern hatte lassen. Den ungewöhnlich warmen Temperaturen war es auch geschuldet, dass die sonst so beliebten Feuertonnen und der Glühwein weniger hoch im Kurs standen als das Bier und die anderen kühlen Getränke. Wärmenden Punsch brauchten die Feuerwehrler dann aber am gestrigen Sonntag beim Abbauen, denn eine Schlechtwetterfront hatte über Nacht Schnee und Kälte zurückgebracht. Bericht: mmü

Fotos: Bestens umsorgt und vom Wind geschützt wurden die zahlreichen Besucher beim Glühwein- und Bosnafest der Freiwilligen Feuerwehr Grabenstätt.

  • Bosnafest 1
  • Bosnafest 2
  • Bosnafest 3
  • Bosnafest 4
  • Bosnafest 5
  • Bosnafest 6
  • Bosnafest 7

Simple Image Gallery Extended